Neuauflage des absoluten Highlight der MTB Hillclimb Szene in Vorarlberg!

Silvretta Montafon Mountainbike Hillclimb!

M3 Marathon

Das Vorarlberger Bike-Sport-Highlight!

M3 Website

MTB Touren

Mit diesen Touren könnt ihr das gesamte Montafon erkunden.

Touren App

Flohmarkt

Hier findest du alles rund ums Fahrrad .....

Alle Anzeigen

Starker Auftritt des MTB Club Montafon bei der Salzkammerguttrophy 2017 wurden durch die beiden 2. Plätze von Tim Greber und Tobias Jenny versilbert!

 MTB Club klein

tim Podest    Tobias Podest I

 

Andreas Lerch:

Das was salzkammergut trophy 2017,
Am morgen hielt sich die Freude in grenzen, regen, kalt......
Die ersten Kilometer nur eine Schlammschlacht aber bald wurde es steil-sehr steil😝😝😝😝
Alles in allem ein super rennen für mich.
Ischt sicher net des letzte mol gsi👍👍👍👍
M3 kann kommen🚴🚴🚴🚴🚴🚴🚴

Steffen Peschl:

Salzkammergut Trophy 2017🤘🤘🤘
Der Start war sehr verregnet und etwas frisch...
Die ersten paar Kilometer waren lässig zum warm fahren 👍dann kam die ersten Anstiege und es ging zur Sache😁 bis Kilometer 22 lief alles wie geplant,dann bekam ich einen Krampf im linken Oberschenkel und ich musste das Tempo drosseln ab Kilometer 30 ging es dann und ich konnte das Tempo wieder erhöhen...nach 2h:25min hatte ich die 37,9 km und die 1114 hm absolviert🏁👍, mit dem Ergebnis 136. in der Gesamtwertung und 91. In meiner Altersklasse...ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden 🤘🤘🤘...ein großes Lob an die Organisatoren und die vielen fleissigen Helfer ohne die so ein geniales Event nicht durchführbar wäre,wir sehen uns im nächsten Jahr wieder 🤘👍...grossen dank auch an Martin ZweiRadmartin der meine Maschine wieder Top vorbereitet hat... DANKE 👍👍👍

Christoph und Michael Wachter:

Salzkammergut Trophy 2017 
Als ich vor 14 Tagen beim Marathon in Oberammergau von einer Schlammschlacht der Extraklasse sprach hatte ich ja noch keine Ahnung was mir bei der Salzkammergut Trophy bevorstehen würde. Los ging es um 5 Uhr früh noch nie war ich so Nervös vor einem Marathon wie bei diesem den immerhin galt es 210km und 7100Hm zu bewältigen , schon vor dem Start war ich total ausgekühlt und teils auch komplett durchnässt als es dann aber losging blendete ich alles aus und konzentrierte mich nur noch auf das was kommen würde. Der Regen weichte den Boden teils vollkommen auf und das verwandelte die Abfahrten in eine Gratwanderung teils musste auch geschoben werden. Mein Plan scheinte aber zu funktioneren ich strampelte Kilometer um Kilometer runter und ich fühlte mich auch noch nach 140km sehr gut , was ich aber nicht ahnte war das mir nun der Salzberg bevorstehen würde dieser saugte mir förmlich die Kraft aus den Schenkeln und ganz oben angekommen traf ich auch noch auf eine Steigung mit 34% !!! bei der ich das Bike aber geschoben habe. Die restlichen Kilometer waren von der Steigung her wunderbar zu fahren jedoch kamen Sie mir von der Länge her vor wie eine halbe Ewigkeit. Ein unglaubliches Gefühl wenn man dreizehn Stunden im Sattel sitzt und die letzte Steigung hinter sich lässt und man weiß dass man es geschafft hat ! 
13:09,33 meine Zeit auf der Traumhaften A Strecke.
(Platz 82 Overall von ca.950 Startern und Platz 35 in meiner Altersklasse)

74 24 46 ... nein das sind nicht die Idealmaße einer Traumfrau , das sind die Daten zu der C-Strecke 74km und 2446Hm und bei der war Michael Wachter am Start. Wie bei mir wurden auch die Fahrer der C Strecke vom Regen nicht verschohnt die Wiesendurchfahrten verwandelten sich schnell in ein Schlammeldorado. Trotz allem lief es bei Michael richtig gut auch den Salzberg meisterte er ohne Nennenswerte Schwierigkeiten und von der Verletzung die er sich bei einem Sturz zugezogen hatte lies er sich nicht unterkriegen. Er beendete das Rennen in 3:54,10 (Platz 65 Overall von 681 Startern und Platz 13 in seiner Altersklasse)

Andreas Wachter:

Fazit zur Salzkammergut Trophy 2017: Der Morgen war schon sehr hart Regen da wußte ich schon mal gleich nicht was anziehen schlussentlich wurden es nur ein paarÄrmlinge und Regenhaube. Beim Start um 10:15 hatten wir gerade mal 10 Grad zum Glück hatten wir nicht gleich einen mega Anstieg und ich konnte mich ziemlich schnell warmfahren. Nach dem Start ging es erstmals in den Bikepark ein paar Kurfen drehen ich sag nur eines Schlammschlacht pur. Ich sah nach 5 km aus wie ein Schwein. Nach dem Bikepark ging es der Strasse entlang nach Hallstatt von dort den Salzberg hinauf wo ich eigentlich nur am schieben war weil min. 200 Leute vor mir auch schoben auf einem Wanderweg der ca. 1m breit ist. Als die Lichtung oben am Salzberg zu sehen war dachte ich jawohl auch das geschafft doch der anschein trügte als ich ein steiles Stück bis zu den ersten Häusern fuhr raupte es mir fast den Sinn eine Steigung von 34% und 2km wartete auf mich ich bin in meinem Leben noch nie so was steiles gelaufen mit Rad. Oben angekommen ging es eine Schotterstrasse hinauf was mir sehr gut gefiel von der Steigung her. Von den Abfahrten her ging es super mit meinem neuen Fully. Nach 2 heftigen Anstiegen hing es dann entlich richtung Ziel mit einer Zeit von 4h27min kam ich als 199 von 681 Teilnehmer ins Ziel. In meiner Altersklasse erreichte ich einen Platz 70 ich bin schwer zufrieden mit mir und freue mich schon auf das Jahr 2018. Mein Dank geht an die ganze Organisation vom Rennen echt super Veranstaltung und Top Verpflegungsstationen. Danke auch an das MTB Club Montafon Team für die super Unterkunft und Organisation und danke auch an unser Fanclub der auch dieses mal nicht gefehlt hat

Tobias Jenny:

...nicht mein wetter aber trotzdem ein perfektes rennen bei der salzkammergut trophy...
#iqsports #meinmontafon #kristberg #silbertal

Birgitte Riem:

Gemiensam sind wir stark - Danke Jeanette Marent für den größeren Teil dieses Track zusammen. Salzkammergut Trophy F-Track done  cool track with lots of forrest and rock trails!! 17th place and 9th in my age class ✌🏻 very happy with the result and #happytobebackinthesaddle
#mtbclubmontafon #radonbikes

 Tim Greber:

ich startete am Samstag bei der Salzkammergut Trophy auf der G Strecke, welche sich über 22,1 km und 500 hm erstreckt. Nach den vorrangangenen Regenfällen war die Strecke sehr durchnässt und rutschig und deshalb technisch sehr Anspruchsvoll. In Summe waren 400 Konkurenten dieser Distanz am Start. Die Konkurenz in der U17 Klasse war sehr stark. Es waren über 20 Starter am Start. Ich statete das Rennen aus der Dritten Startreie. Noch einigen Kilometern konnte ich mich an die U17 Spitzengruppe heran kämpfen. Ab dem 7en Kilometer befand ich mich in der U17 Spitzengruppe. Von da an lieferten wir uns einen erbittertet Positionskampf. Auf dem letzten Kilometer entwickelte sich einen spanneder Zielsprint. Die Gruppe überquerte die Zielline in einer Zeitspanne von 0,4 Sekunde. In diesem Sprint konnte ich 2 Konturenten überbieten und überquerte die Zielline als zweiter. In der Allgemeinen Wertung belegte ich den 4en platz, mit einem Rückstand von 0,2 Sekunden auf den dritten.

 

Nächste Termine des MTB Club Montafon

Neues im Flohmarkt

Scott Scale 720
(Zu verkaufen / Mountainbike)

Scott Scale 720
06.04.2017

Suche gebrauchte Räder
(Gesucht / Kinderrad)

Suche gebrauchte Räder
09.06.2016

Besucherzähler

Heute 44 Gestern 22 Woche 144 Monat 1053 Insgesamt 20319

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions